Meilenstein: Cree präsentiert erste kommerziell verfügbare LED mit 200 Lumen pro Watt

XLamp MK-R mit rekordverdächtiger Lichtausbeute und besserem Preis-Leistungs-Verhältnis für LED-Arrays

Cree XLamp MK-R

München, 9. Januar 2013  — Nur zwei Jahre nachdem Cree in Labortests die Leistungsgrenze von 200 Lumen pro Watt (lm/W) durchbrochen hat, bringt das Unternehmen mit der XLamp® MK-R die branchenweit erste LED mit einer Lichtausbeute von 200 lm/W (bei 1W, 25 °C) auf den Mark. Dieser Rekord konnte durch die Weiterentwicklung von Crees SC³ Technology™ Plattform erreicht werden. Damit setzt Cree neue Maßstäbe bei der Entwicklung leistungsfähiger Beleuchtungstechnik.

 

Die neuen MK-R LEDs ermöglichen Anwendungen mit einem hohen Lichtstrom von mehr als 100 lm/W sowie für gerichtetes Licht im Innen- und Außenbereich, wie zum Beispiel Halogen-Ersatzlampen. Die LED verfügt über die patentierte EasyWhite® Technologie und bietet die derzeit beste LED-Farbkonsistenz für Applikationen mit nur einer LED. Bei Systemen mit mehreren LEDs ermöglicht die MK-R Herstellern den Einsatz von weniger LEDs bei gleichbleibender Lichtleistung und Qualität, wodurch die Systemkosten sinken.

 

Stephan Greiner, Vice President EMEA bei Cree, erklärt: „Die XLamp MK-R ist ein weiterer Impulsgeber für die Branche. Eine LED mit diesem Leistungsniveau kann die Entwicklung von sehr leistungsfähiger Beleuchtungstechnik beschleunigen und Anwendungen ermöglichen, an die wir noch gar nicht gedacht haben.“

 

„Es ist erstaunlich, dass es Cree gelungen ist, so schnell eine LED mit 200 Lumen pro Watt zur Marktreife zu bringen“, so Nicola Vendrame, CEO der Linea Light Group. „Durch die hohe Lichtausbeute der MK-R können wir die LED stärker bestromen und eine höhere Lichtleistung erzielen, ohne Probleme mit der Wärmeentwicklung zu bekommen. Darüber hinaus verfügt die XLamp MK-R über die richtige Mischung aus Größe, Farbkonsistenz und optischer Steuerung. Dadurch sind wir in der Lage, noch leistungsfähigere Innenraum-Strahler zu entwickeln.“

 

Die XLamp MK-R hat eine Grundfläche von 7 mm x 7 mm mit einer optischen Quelle von 6 mm Größe und bringt bei 15 W und 85 °C bis zu 1.600 Lumen. Bei 85 °C ist die MK-R in Farbtemperaturen von 2.700 K bis 7.000 K mit den Farbwiedergabewerten (Color Rendering Index / CRI) von 70, 80 und 90 erhältlich. Die XLamp MK-R ist das neunte Produkt, das auf Basis der SC³ Technology Plattform von Cree entwickelt wurde. Die innovative Plattform basiert auf der fortschrittlichen Siliziumkarbid-Technologie von Cree, bietet Optimierungen bei LED-Chip-Architektur und Luminophor und beinhaltet eine neue Bauform, um die modernsten LED-Komponenten der Branche liefern zu können.

 

Die Cree XLamp MK-R LED ist ab sofort verfügbar. Größere Mengen sind innerhalb der Standardlieferzeiten erhältlich. Weitere Informationen unter www.cree.com/mkr.

 

Über CREE

CREE ist ein weltweit führender Hersteller von LED-Chips, LED-Komponenten und LED-Beleuchtungslösungen. Power-Halbleiter und Bausteine für Hochfrequenz- und Wireless-Anwendungen ergänzen das Produktportfolio. Das Unternehmen ist seit mehr als 20 Jahren führend in der SiC-MOSFET-Prozess und Designentwicklung. Cree führte die ersten vertikalen SiC-MOSFETs, die ersten SiC-MOSFETs für >600 V, die MOSFETs mit der höchsten je angekündigten Nennspannung (10 kV) sowie zahlreiche Prozessverbesserungen hinsichtlich Interface-Qualität und Zuverlässigkeit von SiC-MOSFETs ein. Cree besitzt bereits über 50 Patente im Bereich mit SiC-MOSFET-Technologien, und zahlreiche weitere Entwicklungen sind zum Patent angemeldet.

Cree verfügt über jahrelange Erfahrung in der Herstellung und Verarbeitung von Siliziumcarbid (SiC) und Galliumnitrit (GaN) und war maßgeblich an der Entwicklung der ersten blauen LED beteiligt, die den Weg für die Herstellung weißer LEDs für allgemeine Beleuchtungsanwendungen ebnete.

 

Weitere Informationen zum Unternehmen, zu Produkten, Neuigkeiten und Events finden Sie auf der Unternehmenswebseite: www.cree.com.

 

Kategorien: LED, Pressemitteilungen

Veröffentlicht von Ortrud Wenzel am 9. Januar 2013 um 11:24 Uhr

Tags: , ,

Weitere PMs