CREE LEDs der CXA-Plattform setzen Maßstäbe in Sachen Lichtqualität und -ausbeute

Vorbildlicher Farbwiedergabeindex und neue LEDs zielen auf Anwendungsgebiete von Keramik-Halogenmetalldampf-Lampen

CXA1304

CXA1304

München, 10. Juli 2013 – Cree, ein führender Anbieter von LED-Beleuchtungslösungen, erweitert seine branchenführende CXA-Familie durch neue Optionen mit einem CRI-Wert von 95 sowie zwei neue LEDs, die Leuchtenherstellern ein hohes Performance-Niveau, Design-Vielseitigkeit und ein günstiges Kostenniveau bieten – alles kombiniert in einer robusten Plattform. Die neuen CRI-Optionen der CXA-Plattform erzielen bis zum Doppelten der Lichtausbeute anderer LED-Leuchtmittel mit vergleichbaren CRI-Werten. Sie erzeugen ein halogenähnliches Licht und erschließen den Beleuchtungsklasse-LEDs neue Performance-Bereiche, indem sie eine hohe Lichtqualität mit beispielloser Leuchtleistung und Effizienz verbinden. Zur erweiterten Familie der CXA LED-Arrays gehören jetzt die Typen XLamp® CXA1304 und CXA1816. Beide bieten den Herstellern vielfältige Möglichkeiten, ihr Portfolio an LED-Beleuchtungsprodukten zu optimieren und auszubauen.

Das kompakteste Mitglied der Familie ist das neue LED-Array XLamp CXA1304, das bei einer 6 mm großen optischen Quelle bis zu 1.034 Lumen erzeugt und es Leuchtenherstellern erlaubt, schnell Lösungen für Anwendungen zu entwickeln, die nach kleinformatigen Leuchten verlangen. Dagegen eignet sich das ebenfalls neue LED-Array XLamp CXA1816 für die Produktion von LED-Tauschleuchtmitteln für Keramik-Halogenmetalldampflampen mit bis zu 70 W für Spotbeleuchtungen, oder für Downlights mit 2.000 Lumen bei einer optischen Quelle von 12 mm Größe. 

CXA1816

CXA1816

„Für uns sind die LED-Arrays der CXA-Familie hochinteressant, weil sie hinsichtlich des Lichtstroms eine breite Palette von Optionen bieten, die sich alle durch eine sehr hohe Lichtausbeute auszeichnen“, sagt dazu Michael Lin, CEO der Buckingham Industrial Group. „Ganz gleich, welche Beleuchtungsapplikation wir im Einzelfall adressieren, wir finden stets ein CXA LED-Array, das passend optimiert ist.“

„Die Kunden sind auf der Suche nach LED-Tauschleuchtmitteln für Halogenleuchten, die nicht den gegenwärtig notwendigen Kompromiss zwischen Lichtqualität und -ausbeute einerseits und Energieeffizienz andererseits erfordern”, kommentiert Stephan Greiner, Vice President EMEA bei Cree. „Mit den hohen CRI-Werten der CXA LED-Arrays bekommen Leuchtenhersteller endlich eine LED-Lösung, die hohe Lichtqualität und ein hohes Performance-Niveau miteinander verbindet.“

Für alle LEDs der CXA-Familie liegen bereits 6.000 Stunden von LM-80-Daten vor. Nach der TM-21-Methode zur Berechnung der LED-Lebensdauer erreichen sie selbst bei einer Temperatur von 105 °C eine L90-Lebensdauer von über vier Jahren. Die mit Farbtemperaturen von 5.000 K bis 2.700 K lieferbaren High-CRI LED-Arrays der CXA-Familie liefern einen typischen Farbwiedergabeindex von 95 bei einem typischen R9-Wert von 85 bei 3.000 K. Sämtliche CXA LED-Arrays sind zudem in Easy White®-Farbtemperaturen verfügbar und bieten damit in der gesamten LED-Industrie die beste Farbkonsistenz für Designs, die mit nur einer LED bestückt sind. Die neue Familie der CXA LED-Arrays erzeugt nunmehr zwischen 300 und über 10.000 Lumen.

Muster der XLamp-LEDs CXA1304 (in Versionen für 9 V und 37 V) und CXA1816 sind ab sofort, Produktionsmengen innerhalb der üblichen Lieferzeiten erhältlich. Auf www.cree.com/cxa finden Sie mehr Informationen über die neuen CXA-LEDs von Cree®.

Kategorien: LED, Pressemitteilungen

Veröffentlicht von Ortrud Wenzel am 10. Juli 2013 um 10:12 Uhr

Tags: , , , , , , , ,

Weitere PMs