Cree LEDs beleuchten Lagerhalle von Möbel Inhofer in Ulm

Cree und Lighting Technologies entwickeln effiziente LED-Beleuchtungslösung nach höchsten Qualitätsstandards

Mobel Inhofer I

München, 01. Dezember 2014 – Cree, ein führender Anbieter von LED-Beleuchtungslösungen, liefert in Zusammenarbeit mit Lighting Technologies moderne LED-Technologie für Möbel Inhofer GmbH & Co. KG. Damit soll die ineffiziente Beleuchtung im neuen Warenlager von Europas größtem Möbelhaus ersetzt werden.

Lighting Technologies hat mit Technologie von Cree eine High-Performance-Beleuchtungslösung entwickelt, die XLamp XM-L2 LEDs enthält und bis zu 186 Lumen pro Watt bei 350 mA, 25°C liefert. Das neue Konzept ersetzt die zuvor installierten LED-Leuchten und Natriumdampflampen, die nicht den strengen deutschen Anforderungen für Beleuchtung am Arbeitsplatz entsprachen. Mit der neu installierten und leistungsstärkeren LED-Technologie erzielt Möbel Inhofer nicht nur 170 Lux auf Bodenhöhe und übertrifft damit den vorgeschrieben Wert von 150 Lux. Gleichzeitig wird das Unternehmen bis zu 88 Prozent Energiekosten im Vergleich zur vorherigen Beleuchtungstechnologie einsparen.[1]

Möbel Inhofer hatte nach einer innovativen und effizienteren LED-Technologie gesucht, um Energiekosten einzusparen und die Sicherheitsanforderungen am Arbeitsplatz in seiner neuen 3.000 m² großen Lagerhalle am Ulmer Hauptsitz erfüllen zu können. Die Herausforderung bestand darin, besonders hohe Beleuchtungsstärken für die 16 m hohen Decken mit Regal-Paneelen in Höhe von 15 Metern zu erzielen. Da die Beleuchtungskörper direkt unter der Decke installiert werden sollten, musste eine Lösung mit besonders hohen Fluxwerten gefunden werden, um auf der Arbeitsfläche helles und gleichmäßig verteiltes Licht zu erhalten.

„Mit Cree Komponenten konnten wir die speziellen Anforderungen an eine Beleuchtung in der Lagerhalle erfüllen und gleichzeitig ein energieeffizientes Konzept liefern“, so Yuri Dorozhkin, Managing Director bei Lighting Technologies Europe GmbH. „Unser Kunde profitiert von maximaler Lichtstärke und langfristig reduzierten Kosten. Wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen dieses Projekts.“

Die zum Einsatz kommenden HB-LED-Leuchten vom Typ 152 D64 bauen auf innovativen Cree-Komponenten auf. Jede Leuchte enthält zwei XLamp XM-L2 LED-Module, zwei Verbindungsklammern und die Lyra als Federelement. So wird eine Farbtemperatur von 5.000 Kelvin und ein CRI-Wert von 75 erreicht – besonders geeignet für den Einsatz in Industriebauten. Selbst die Räume zwischen den Regalen sind nun ausreichend beleuchtet. Außerdem wird das Fahr- und Ladepersonal, das sehr nah an den Leuchten arbeiten, nicht mehr von den LEDs geblendet.

Weitere Informationen zum Produktportfolio von Cree sind unter folgendem Link zu finden: www.cree.com.

[1] 75 Prozent im Vergleich zu den ursprünglich installierten LED-Leuchten, 88 Prozent im Vergleich zu den Natriumdampflampen (400 Q + 80 W der Stromversorgungseinheit), die vom Kunden in Eigeninitiative eingesetzt wurden, um das Beleuchtungskonzept zu verbessern

Kategorien: LED, Pressemitteilungen

Veröffentlicht von Ortrud Wenzel am 1. Dezember 2014 um 10:28 Uhr

Tags: , , , , ,

Weitere PMs